Scripting diverses

Aus DebianforumWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
WikiScripting ‹ Scripting diverses

LizenzOffen.png Lizenz: Dieser Artikel wurde als problematisch in Bezug auf der Lizenz markiert, dafür kann es verschiedene Gründe geben:
  • die Lizenz des Ursprünglichen Artikels ist unbekannt oder nicht kompatiblen mit der CC by SA
  • durch die Migration wurden der/die ursprüngliche(n) Autor(en) aus der History gelöscht
  • es wurden Inhalte ohne Zustimmung des ursprünglichen Autors übernommen
  • es gibt andere urheberrechtliche Bedenken gegen diesen Artikel.

Bitte hilf mit alle diese Fragen zunächst zu klären, danach kann dieser Hinweis entfernt werden.


Scripting / Scripting Diverse

Inhaltsverzeichnis


Ersetzt alle =20 oder sonstige Steuerzeichen in %20 (PHP)

$content = preg_replace("/\=([A-Z|0-9]{2})/", "%\\1", $content);

ein kleiner Spaß mit der Shell

(gesehen bei [symlink.ch]):

while true; do clear; date "+%a. %e. %b, %X" | iconv -t ASCII//translit | figlet -t -f small -c | cowsay -n`echo ${RANDOM:0:1} | tr [1-9] "[bdgpstwy ]"`; sleep 1; done

Es müssen die Programme cowsay und figlet installliert sein und das Consolefenster sollte am besten mehr als 90 Zeichen pro Zeile anzeigen.

Hinweis.png Hinweis: Dieses Script funktioniert ab Debian Wheezy nur noch für die Architekturen: alpha hppa, da für alle anderen Architekturen das Paket entfernt wurde

Start/Stoppscript für MLDonkey (Shell)

(by beowulf666, copied and edited vonichweissnichtmehr)

#
# start and stop mldonkey
#
 
case "$1" in
start)
        echo starting mldonkey
        echo .
        su - mldonkey -c "cd /home/mldonkey && ./mldonkey/mlnet -daemon >mldonkey_start.log  &" && echo done.
 # Achtung, erzeugt viel Output in die Log Datei
 
        ;;
 
stop)
        if [ -n "`/bin/pidof mlnet`" ]; then
 
                kill -INT `/bin/pidof mlnet`
                echo -n "mlDonkey contacted .."
                wget --http-user=admin --http-passwd= http://localhost:4080/submit?q=kill >/dev/null 2>&1
                echo "stopped."
      else
               echo
               echo "No mlDonkey found to kill."
      fi
    ;;
* )
         echo "Usage: basename $0 {start|stop}" >&2
         ;;
esac
 
exit 0

Versehentliche Passworteingaben in die Kommandozeile aus der History entfernen

(by wertarbyte)

Das Skript wird in die Shell eingelesen (z.B. als ". ~/antipeek.sh" in der ~/.bashrc) und entfernt versehentliche Passworteingaben in die Shell durch Löschen aus der History und Neuzeichnen des Terminals.

Dieses Script hat eine eigene Seite AntiPeek


Scripting / Scripting Diverse

Meine Werkzeuge