Alacarte

Aus DebianforumWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Baustelle.png Baustelle: Dieser Artikel ist eine Baustelle. Das heißt, jemand hat sich dieses Artikels angenommen und überarbeitet ihn gerade.

Debianpackage.png alacarte ist ein einfach gehaltenes Programm zur Menüstrukturierung. Es lassen sich ganz leicht neue Einträge und Menüs erstellen, unerwünschte löschen oder einfach ausblenden. Der eigenen Kreativität werden dabei keine Grenzen gesetzt, zudem fügt es sich in die meisten Oberflächen gut ein. Der Aufbau ist an sich selbsterklärend und gut strukturiert.

Dieser Beitrag beruft sich auf Erfahrungen aus der Debianpackage.png xfce-Oberfläche. alacarte arbeitet sowohl mit dem Standardhauptmenü von xfce als auch mit dem whisker-menü.

Inhaltsverzeichnis

Installation

Das Paket installiert man am einfachsten im Terminal.

root@debian:~# aptitude install alacarte
Nach der Installation findet man den neuen Reiter Hauptmenü in den Einstellungen.
Hauptmenü

Start und erste Konfiguration

Startet man alacarte öffnet sich das Hauptfenster,
Hauptfenster
unterteilt in zwei Reiter und Aktionen.

Der linke Reiter zeigt von oben nach unten das Hauptmenü und auch seine Untermenüs, unterteilt in Bereiche. Im rechten Reiter finden sich die Programme die in den jeweiligen Bereichen gelistet sind und bearbeitet werden können.

Möchte man nun z. B. den Bereich Medien ganz heraus nehmen,
Menü ausblenden
wählt man im linken Reiter ganz oben das Hauptmenü und entfernt im rechten Reiter den Haken in der Checkbox neben dem Eintrag Medien. Muss man nur einen bestimmten Eintrag aus dem Bereich Büro entfernen,
Eintrag ausblenden
wählt man im linken Reiter den Bereich Büro und im rechten Reiter den entsprechenden Eintrag und entfernt dort den Haken.

Menüs/Einträge anlegen

Gibt es einen entsprechenden Eintrag nicht oder möchte man diesen auf andere Weise bearbeiten, gibt es ganz Rechts noch verschiedene Optionen mit denen sich das Menü den persönlichen Bedürfnissen leicht anpassen lässt.

Braucht man ein neues Menü um einen fehlenden Eintrag zu ergänzen geht man folgendermaßen vor:
Menü anlegen
  • Man wählt im linken Reiter das Hautpmenü und ganz Rechts die Option Neues Menü.
  • Es öffnet sich ein Fenster in dem man das neue Menü entsprechend benennen, einen Kommentar oder ein erwünschtes Bild, welches im Menü verwendet werden soll, einfügen kann. Nachdem man dieses mit einem Klick auf OK anlegt erscheint es sofort im linken Reiter.
  • Um dem neuen Menü Leben einzuhauchen und seine Favoriten anzulegen, wählt man es im linken Reiter aus und klickt in den Optionen auf »Neuer Eintrag«. Es erscheint wieder ein neues Fenster,
    Eintrag anlegen
    in dem zuerst der gewünschte Name und dann der Befehl/Programmname (»Command«) eingegeben wird. Soll der Befehl im Terminal ausgeführt werden, weil es sich zum Beispiel um ein Konsolenprogramm handelt, setzt man einen Haken in der Checkbox „Launch in Terminal?“.
  • Zu guter Letzt sollte man auch hier ein Bild auswählen. Das erhöht den Wiedererkennungswert und macht das Menü optisch schöner. Möchte man in anderen Bereichen neue Einträge erstellen, geht man einfach wie in Punkt zwei vor.

Menüs/Einträge verschieben

Wenn man nun sein Menü an seine Bedürfnisse angepasst hat kann man die Menüs und ihre Einträge mittels der Optionstasten nach unten und oben verschieben. Es lassen sich auch Trennlinien einsetzen wenn man das wünscht.

Umbenennen

Umbenennen

Findet man eine Bezeichnung unpassend, wählt man sie aus und klickt die Optionstaste Eigenschaften, optional geht auch ein doppelter Mausklick. Bei »Name« setzt man den gewünschten Wert ein.

Schließen

Hat man alle gewünschten Änderungen erledigt klickt man ganz unten Rechts auf den Knopf »Schließen« und genießt die neu geschaffene Ordnung.

Meine Werkzeuge