Festplatte mit Windows Bordmitteln verkleinern

Aus DebianforumWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
WikiWheezy für Einsteiger ‹ Festplatte mit Windows Bordmitteln verkleinern


Mit Bordmitteln in Microsoft Windows lassen sich Festplatten verkleinern. Das ist zb. sehr nützlich, wenn man Platz für Debian schaffen möchte. Debian kann auch die Festplatte verkleinern, der Windows Weg hat jedoch einige Handfeste Vorteile. Man kann einfach einsehen, wie viel Platz tatsächlich vorhanden ist, um zu entscheiden wie viel Platz man freimachen kann. Vor der Verkleinerung der Partition, lassen sich die Festplatten auch auf Fehler untersuchen und Daten defragmentieren, um Datenverlust vorzubeugen. Im einfachstem Fall, verkleinert man die Windows Partition und lässt bei der Debian Installation, den freien Platz von Debian verwalten.

Warnung.png Warnung: Bevor sie die Verkleinerung der Partitionen vornehmen, sollten sie eine Defragmentierung der Festplatte vornehmen.


Computerverwaltung starten

Es gibt mehrere Wege, um in die Computerverwaltung zu gelangen. Über die Systemsteuerung, Verwaltung, gelangen sie in die Computerverwaltung. In Windows7 wäre es dafür ratsam die Anzeige (oben Rechts) zb. auf "Große Symbole" zu stellen. Wenn sie die Windowstaste betätigen, gelangen sie in das Startmenü und gelangen über das geschriebene Wort Verwaltung ebenfalls in die Computerverwaltung gelangen. Mit der rechten Maustaste, kann über Start(Das Windowssymbol ab Vista), Computer, gelangt man über Verwalten ebenfalls in die Computerverwaltung.

Abb. 1: Mit dem Drücken der rechten Maustaste über Computer, Verwalten, gelangen sie in die Computerverwaltung.

Datenträgerverwaltung

Die Datenträgerverwaltung listet alle von Windows gefundene Geräte (Festplatten, CD/DVD-Laufwerke, USB-Sticks, usw) hier auf. Von hier aus, können weitere Konfigurationen vorgenommen werden. Hier verkleinern wir nun die vorhandene Windows Partition. (Siehe Abb. 2)

Abb. 2: Die Datenträgerverwaltung, zeigt uns alle vom Windows gefundene Geräte.

Festplatte verkleinern

Nun kommt der Punkt, wo die Festplatte verkleinert werden soll.

Festplatte wählen

Zunächst suchen sie die zu verkleinernde Festplatte und deren Partition aus. In diesem Beispiel, handelt es sich um einen Computer mit nur einer Festplatte, jedoch mit zwei Partitionen. Die wurden von Windows so angelegt. Bei der ersten 100MB Partition, handelt es sich um eine Windows Systempartition und sollte nicht angetastet werden, da ansonsten Windows nicht mehr funktioniert. Bei der zweiten Partition handelt es sich um die primäre Windows Partition, die unter Windows als Laufwerk C: angezeigt wird. In diesem Beispiel nimmt sie den ganzen restlichen Platz der Festplatte ein, nämlich über 900 GB. Solange sie nicht voll ist und genug Platz für speichern von Daten bietet, kann die Partition verkleinert werden, ohne das Windows davon Schaden nimmt.

Mit dem betätigen der rechten Maustaste auf die Partition C:, öffnet sich das Kontextmenü mit verschiedenen Auswahlmöglichkeiten. Wählen sie Volume verkleinern.

Abb. 3: Über Volume verkleinern, verkleinern wir die Windows Partition C:.

Volume verkleinern

Es dauert eine kleine Weile, bis das Programm startet, also haben sie hier etwas Geduld. Anschließen sehen sie ein kleines Fenster(siehe Abb4.) mit verschiedenen Werten:

  • Gesamtgröße vor der Verkleinerung in MB - zeigt die aktuelle Größe der Partition an.
  • Für Verkleinerung verfügbarer Speicherplatz in MB - von Windows empfohlener Wert, zur Verkleinerung der Partition.
  • Zu verkleinernder Speicherplatz in MB - hier bestimmen wir die Größe unserer neuen Partition. Die vorhandene Partition wird verkleinert.
  • Gesamtgröße nach der Verkleinerung in MB - zeigt Änderungen der Größe nach der Verkleinerung an.

In diesem Beispiel teilt Windows die Partition in etwa zur hälfte. Sie können eine andere Größe bestimmen, etwa wie im Beispiel die 250 GB. Dabei wird die Partition C: so verkleinert, das die neue leere Partition um die 250 GB entspricht. Das kann wiederum als weiteres Laufwerk in Windows dienen, oder in unserem Fall, als Installationsziel für Debian.

Abb. 4: Das Volume wird nun verkleinert.

Fertigstellen

Die leere Partition wird in schwarzer Farbe, und als nicht Zugeordnet markiert. Bei einer Installation kann Debian auf diese Partition zugreifen und seine Partitionen für den Betrieb einrichten.

Abb. 4: Die neue Partition wird in schwarzer Farbe und als nicht Zugeordnet angezeigt.