Kolab-Server mit Horde-Webmail

Aus DebianforumWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
WikiWeb und Mailserver ‹ Kolab-Server mit Horde-Webmail


LizenzOffen.png Lizenz: Dieser Artikel wurde als problematisch in Bezug auf der Lizenz markiert, dafür kann es verschiedene Gründe geben:
  • die Lizenz des Ursprünglichen Artikels ist unbekannt oder nicht kompatiblen mit der CC by SA
  • durch die Migration wurden der/die ursprüngliche(n) Autor(en) aus der History gelöscht
  • es wurden Inhalte ohne Zustimmung des ursprünglichen Autors übernommen
  • es gibt andere urheberrechtliche Bedenken gegen diesen Artikel.

Bitte hilf mit alle diese Fragen zunächst zu klären, danach kann dieser Hinweis entfernt werden.


Warnung.png Warnung: Dieser Artikel ist evtl. veraltet oder unvollständig.



1. Download des "Horde.tar.gz"-File über "Download tarfile von"

http://intevation.de/cgi-bin/viewcvs-kolab.cgi/server/horde/?only_with_tag=KOLAB_1_0

2. Ausführen von:

tar -zxf horde.tar.gz
cd horde

3. Download von:

  • horde-2.2.3.tar.gz
  • imp-3.2.1.tar.gz
  • kronolith-1.1.tar.gz
  • mnemo-1.1.tar.gz
  • nag-1.1.tar.gz
  • pear-1.1.tar.gz
  • turba-1.2.tar.gz

Im Internet suchen und ins gleiche Verzeichnis kopieren.

4. Ausführen von:

       export PATH=/kolab/bin:/kolab/sbin:$PATH
       make
       rpm -Uhv /kolab/RPM/PKG/horde-*.ix86-linux2.4-kol.rpm

5. Die folgenden Zeilen in /kolab/etc/kolab/http.conf.template hinzufügen

       <Directory "/kolab/var/kolab/www/horde>
         Options +FollowSymLinks
         AllowOverride None

         php_value include_path '/kolab/lib/php/pear/:.'
         php_flag magic_quotes_gpc Off
         php_flag track_vars On
         Order allow,deny
         Allow from all
       </Directory>

6. Ausführen von:

       /kolab/etc/kolab/kolab -v -o

7. Restart des kolab/apache oder Neustart des Systems, Zugriff über http://mykolabserver.local/horde

Hinweis: Das Horde-Webmail sollte jetzt seinen Dienst tun.