Bootsplash

Aus DebianforumWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
WikiRund um den Kernel ‹ Bootsplash


Getestet.png Getestet: Dieser Hinweis soll dir dabei helfen, zu entscheiden, ob dieser Artikel auf deinem System funktionieren wird oder nicht. Solltest du feststellen, dass dieser Artikel bei einer ungetestet Version funktioniert, kannst du das gerne hier korrigieren oder im Forum anmerken.


Was ist ein Bootsplash?

Ein Bootsplash ist ein Programm, das den eigentlichen Bootvorgang hinter einer schönen Oberfläche versteckt. Optimaler Weise sogar einen Fortschrittsbalken anzeigt, um dem Benutzer ein Gefühl zu geben wie lange er noch warten muss. Da Bootsplashs die Konsolenausgaben beim booten vor dem Anwender verstecken werden sie in der GNU/Linux Community eher abschätzig betrachtet und leider auch etwas stiefmütterlich behandelt. In der Vergangenheit musste man teilweise den Kernel patchen um einen Bootsplash zu bekommen. Dann gibt es aber auch verschiedene andere Programme, die im Userspace laufen. Zum Beispiel Debianpackage.png usplash (Nur Lenny) und Debianpackage.png splashy allerdings lief bei mir keiner wirklich rund :) Eine Ausnahme stellt hier der recht neue Debianpackage.png plymouth dar. Er hat zwar noch kleinere Probleme, dafür läuft er aber ansich schon sehr gut.

Welches Bootsplashes gibt es?

Es gibt Bootsplashs, die im Kernelspace laufen:

  • bootsplash (Seit Lenny nicht mehr im Debian Repository)

Und dann gibt es die Bootsplashs, die im Userspace laufen:

Welchen sollte ich verwenden?

Da derzeit nur die Anleitung für Plymouth aktuell ist, würde ich sehr stark Plymouth empfehlen. Auch ist er am neusten und benutzt moderne Techniken des Linux Kernels, wie etwa KMS. Ich (Benutzer.png bmario) denke über kurz oder lang wird er die anderen Bootsplashs verdrängen.

Installation

Es gibt bisher nur eine Seite in unserem Wiki, die sich mit der Installation der Bootsplashs befasst:


Migriert.png Migration abgeschlossen: Dieser Artikel wurde vollständig aus dem alten Wiki migriert.