Fremdquellen

Aus DebianforumWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
WikiInstallation von Debian ‹ Fremdquellen


Dieser Artikel beschreibt die Einbindung und Nutzung von Repositories, welche weitere Pakete für debian bereitstellen.

Warnung.png Warnung: Das Installieren von Paketen aus fremden Quellen, insbesondere aus nicht vertrauenswürdigen Quellen kann das System schwer beschädigen, zu Datenverlust führen, Schadsoftware installieren oder noch schlimmeres. Es wird daher nicht empfohlen fremde Quellen zu benutzen!


FAQ

Kann ich Fremdquellen in mein System einbinden?

Technisch? Sicher. Wie gut und fehlerfrei sich diese in das System einfügen, hängt aber komplett an der Fremdquelle und daran lässt sich nichts ändern. Im Zweifelsfall musst du die Fehler erkennen und selbst damit umgehen können.

Was passiert, wenn ein Paket sowohl in einer Fremdquelle als auch in debian enthalten ist?

Das Paket mit der höheren Priorität wird installiert. Wie das genau funktioniert, siehe Pinning.

Kann ich mein System mit Fremdquellen mit dist-upgrade aktualisieren?

Prinzipiell ja. Auch die Fremquelle braucht vermutlich einen neuen codename. Es könnte nur passieren, dass es zu neuen Konflikten kommt und im Kontext eines dist-upgrades kann das sehr unübersichtlich werden.

Hätte, könnte...

Fremdquellen sind nicht per se kaputt. Einige Maintainer geben sich sehr viel Mühe, andere eher keine. Zu den Risiken siehe den Abschnitt Fallstricke.

Fallstricke

  1. nicht erfüllte Abhängigkeiten, weil das Paket der Fremdquelle gegen ältere/neuere Bibliotheken gebaut wurde
  2. fehlende Sicherheitsupdates
  3. Paketleichen/Repoleichen
  4. Vertrauen (ist der Maintainer selbst vertrauenswürdig? Achtet er auf den Server? Paketinstallationsscripte haben root-Rechte!)
  5. Paketüberlappungen: Debianpackage.png node und Debianpackage.png docker sind im Debian-Repository etwas anderes.
  6. unpassend einkompilierte Abhängigkeiten
  7. falsch angenommene Voraussetzungen bei den Installationsscripten (Distributionsentscheidungen)
  8. anderes Versionierungskonzept als die eingesetzte Distribution, z.B. Paketupdates mit neuen Abhängigkeiten auf stable

Troubleshooting

TBD

Rollback

Um sämtliche Pakete eines Repositories zu entfernen oder durch Versionen aus Debian zu ersetzen, kann man vergleichsweise bequem aptitude einsetzen. Man kann Suchfilter auf das Repository anwenden und eine größere Änderung in mehreren Schritten planen (und in einem umsetzen).

Der Suchfilter: !?origin(debian)

TODO: Beschreibung und Test einer leicht zu reproduzierbaren Befehlskette, möglicherweise sogar ein Einzeiler mit Sprung in die ncurses-GUI.

Liste beliebter Fremdquellen

Alle hier aufgeführten Einträge sind keine offiziellen Bestandteile von Debian, daher sind beim hinzufügen mehrerer externer Quellen Konflikte zwischen den Programmen aus verschiedenen Quellen möglich.

  • dotdeb
  • deb-multimedia

Sowie viele Hersteller von proprietärer Software wie der Webbrowser Opera.

Vergangenes

  • in Squeeze gab es Probleme mit deb-multimedia, wodurch VLC nur eingeschränkt nutzbar war
  • die Domain des debian-multimedia Projekte wechselte zwischendurch den Besitzer (und hätte potentiell Schadcode enthalten können - Risiko dazu abhängig davon, wie leichtfertig jemand mit Zertifikatsfehlern umgeht)

Quellen und Links