Google Earth

Aus DebianforumWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Getestet.png Getestet: Dieser Hinweis soll dir dabei helfen, zu entscheiden, ob dieser Artikel auf deinem System funktionieren wird oder nicht. Solltest du feststellen, dass dieser Artikel bei einer ungetestet Version funktioniert, kannst du das gerne hier korrigieren oder im Forum anmerken.


Review.png Review: Dieser Artikel ist für das Review freigegeben.


Google Earth ermöglicht einen Blick aus der Vogelperspektive auf unseren Globus. Dabei werden Satelliten- und Luftbilder herangezogen und mit Geodaten hinterlegt. Des Weiteren lassen sich auf diese Weise auch Orte wie Himmel, Mond und Mars erkunden. Ein weiteres Highlight ist der integrierte Flugsimulator.

Inhaltsverzeichnis

Installation

Google Earth kann von der offiziellen Seite heruntergeladen werden oder über ein Debianpaket selbst gebaut werden. Für den Selbstbau muss das Paket Debianpackage.png googleearth-package installiert sein, welches über folgenden Befehl installiert werden kann:

root@debian:~# apt-get install googleearth-package

Danach wird Google Earth mit folgenden Befehl automatisch heruntergeladen und ein entsprechendes Paket gebaut:

root@debian:~# make-googleearth-package --force
Hinweis.png Hinweis: Da Google Earth selbst nur 32 Bit unterstützt, müssen Nutzer anderer Architekturen Multiarch über folgenden Befehl aktivieren:
root@debian:~# dpkg --add-architecture i386 && apt-get update

Das gebaute Paket kann anschließend über:

root@debian:~# dpkg -i google*.deb

installiert werden. Als letzter Schritt müssen dann noch die fehlenden Abhängigkeiten beseitigt werden:

root@debian:~# apt-get -f install

Konfiguration für Wheezy

Leider startet Googleearth noch nicht, weshalb noch einige Anpassungen je nach Umgebung vorgenommen werden muss.

Freier Treiber

Googleearth sucht die libGL.so.1.2 im Ordner /usr/lib/googleearth/ da diese dort nicht vorhanden ist, muss ein symbolischer Link zu dieser angelegt werden. Dieser kann mit folgenden Befehl angelegt werden:

root@debian:~# ln -s /usr/lib/i386-linux-gnu/libGl.so.1.2 /usr/lib/googleearth/libGL.so.1.2
Hinweis.png Hinweis: Nutzer von 64 Bit Systemen oder anderer Architekturen müssen diesen Befehl entsprechend anpassen. Beispielhaft für 64 Bit:
root@debian:~# ln -s /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libGl.so.1.2 /usr/lib/googleearth/libGL.so.1.2

Fglrx & 64 Bit

Dieser Abschnitt betrifft nur ATI Karten (und könnte veraltet sein).

Wenn der fglrx Treiber in einer 64 Bit Umgebung installiert ist, müssen die entsprechenden 32 Bit Grafikbibliotheken nachinstalliert werden, da Googleearth selbst nur 32 Bit unterstützt.

root@debian:~# apt-get install libgl1-fglrx-glx:i386
Googleearth.jpg

Problembehebung

Nach dem erneuten Starten von GE kann es jedoch zu einer weiteren Fehlermeldung (Ungültige HTTP-Anforderung). Im Anschluss muss daher die veraltete libcurl.so.4 gelöscht bzw. als Backup umbenannt werden:

root@debian:~# mv /usr/lib/googleearth/libcurl.so.4 /usr/lib/googleearth/backup_libcurl.so.4
Meine Werkzeuge