Dell Latitude D800

Aus DebianforumWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
WikiNotebooks und spezielle Geräte ‹ Dell Latitude D800


Getestet.png Getestet: Dieser Hinweis soll dir dabei helfen, zu entscheiden, ob dieser Artikel auf deinem System funktionieren wird oder nicht. Solltest du feststellen, dass dieser Artikel bei einer ungetestet Version funktioniert, kannst du das gerne hier korrigieren oder im Forum anmerken.


Hardware

Display 15,4" WXGA (1280 x 800)
CPU Intel Pentium M 1,4 GHz
RAM 512 MB
Festplatte 40 GB
opt. Laufwerk DVD / CD-RW
Grafikkarte Nvidia GeForce 4 4200 Go
WLAN Chip: BCM4306 rev.3
Touchpad funktioniert ohne zutun nach der Installation
Bluetooth nicht getestet
Smart-Card-Leser nicht getestet

Installation von Debian Wheezy

Installation von der CD

  • Ein CD-Image des Debian-Wheezy-Installers für i386 (i686 ist dazu kompatibel) gibt es z.b. hier.
  • Der gewöhnliche graphical install / install bleibt leider bei der Erkennung von Netzwerk-Hardware stecken. (TODO: Open bug) Daher auf jeden Fall den "expert install" wählen.
  • Dort alle Punkte überspringen, die etwas mit Netzwerk zu tun haben (Suche nach Netzwerkkarte, Einstellen der Uhr, Paketupdates aus dem Internet).
  • Sobald die Installation beendet wurde, bootet das System mit nouveau-Treiber. Netzwerk ist verfügbar.
Warnung.png Warnung: Keinen Reboot machen! Macht man doch den Reboot, bleibt das System in der Bootsequenz stecken und beschwert sich über fehlende Firmware für Wifi und Netzwerkkarte ... dann hilft nur noch der Recovery-Modus


Anpassen von sources.list

Nun muss man die sources.list unter /etc/apt anpassen:

root@debian:~# nano /etc/apt/sources.list

Dort steht nun leider nur der Pfad auf die CD. Im Artikel sources.list findet man die notwendigen Einträge. Hier eine Kopie (darauf achten dass "contrib non-free" dabei steht, das brauchen wir später für die Treiber):

deb http://ftp.de.debian.org/debian wheezy main contrib non-free
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian wheezy main contrib non-free

deb http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy-updates main contrib non-free
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy-updates main contrib non-free

deb http://security.debian.org/ wheezy/updates main contrib non-free
deb-src http://security.debian.org/ wheezy/updates main contrib non-free

Nun aktuallisieren wir die Paketliste und bringen das system auf den neusten Stand:

root@debian:~# apt-get update
root@debian:~#  apt-get upgrade

Fehlende Treiber

Netzwerk (Chipsatz: tigon tg3)

Die notwendige Firmware gibt es in folgendem Paket: Debianpackage.png firmware-linux-nonfree.

root@debian:~# apt-get install firmware-linux-nonfree

Wifi (Chipsatz: BCM4306 rev.2)

Die notwendige firmware gibt es in folgendem Paket: Debianpackage.png firmware-b43legacy-installer.

root@debian:~# apt-get install firmware-b43legacy-installer

Mein bevorzugter Netzwerk-Manager ist Debianpackage.png wicd. Dort muss man in der Konfiguration nur "wlan0" eintragen um alle verfügbaren Netze angezeigt zu bekommen.

Warnung.png Warnung: Bei meinem Router musste ich WPS deaktivieren (sollte ohnehin nur zur Aufnahme von neuen WPS-Geräten aktiv sein). Ansonsten gab es bei mir beim verbinden via WPA2-PSK die Meldung "ungültiges passwort"


Grafikkarte (Nvidia GeForce 4 4200 Go) =

Die Grafikkarte funktioniert zwar auch mit dem nouveau-Treiber. Jedoch gibt es dort etliche Grafikfehler und das System ist alles andere als performant. Daher empfiehlt sich die Installation des Nvidia-Treibers.

root@debian:~# apt-get install linux-headers-$(uname -r | sed 's,[^-]*-[^-]*-,,') nvidia-kernel-legacy-96xx-dkms nvidia-xconfig

Nach der Installation muss noch folgender Befehl ausgeführt werden, um eine xorg.conf zu erzeugen:

root@debian:~# nvidia-xconfig

Nach einem Neustart sollte der neue Treiber nun automatisch verwendet werden.

Verschiedenes

  • Da bei meinem Modell der Akku defekt ist, kann ich zu diesem Thema wenig sagen. Direkt mit Netzteil, ohne den Akku-Einschub gab es jedenfalls keine Probleme mit dem Strom.
  • Bluetooth, den Card-Reader, die Soundkarte und das Brennen von CD's habe ich noch nicht getestet. Bitte erweitert diesen Artikel falls ihr dazu Informationen habt!
  • Falls etwas schief geht und das System nicht mehr bootet, kann man sich auch im Recovery-Modus durchkämpfen (soweit der Netzwerktreiber dort funktioniert). Zur Aktivierung der Netzwerkschnittstelle im Recovery-Modus:
root@debian:~# dhclient -v eth0

Links

Hier ein paar artverwandte Anleitungen zur Installation von Linux auf einem Dell Latitude D800:

[1] http://penguin-breeder.org/latitude/#drivers

[2] http://ds9a.nl/dell-d800/

[3] http://cs-people.bu.edu/artdodge/linux/d800/

Nachtrag - Upgrade auf Debian-Jessie

Das ugrade auf Debian-Jessie funktioniert so weit gut. Leider bietet nvidia für Jessie keine Treiber für die Grafikkarte. (Das Paket nvidia-kernel-legacy-96xx-dkms existiert nicht in den Jessie repositories). Allerding funktioniert der nouveau-Treiber in Jessie besser als unter Wheezy:

root@debian:~# apt-get purge nvidia-*
root@debian:~#  apt-get install xserver-xorg-video-nouveau

Ich musste händisch die X-Server configuration entfernen damit das system den nouveau-Treiber nutzt:

root@debian:~# sudo mv /etc/X11/xorg.conf /etc/X11/xorg.conf.backup