Icedove

Aus DebianforumWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
WikiStandardprogramme Office und Co ‹ Icedove


Getestet.png Getestet: Dieser Hinweis soll dir dabei helfen, zu entscheiden, ob dieser Artikel auf deinem System funktionieren wird oder nicht. Solltest du feststellen, dass dieser Artikel bei einer ungetestet Version funktioniert, kannst du das gerne hier korrigieren oder im Forum anmerken.


Icedove.

Der Emailclient Icedove ist eine Abwandlung des beliebten Emailclients Mozilla Thunderbird, welcher aufgrund eines Namensstreites zwischen dem Debian Projekt und dem Mozilla Projekt entstand. Obwohl die Namen verschiedene Produkte suggerrieren, sind beide Projekte zu großen Teilen gleich. Icedove ist Thunderbird, somit auch die Add-Ons, Plugins, Erweiterungen usw. von Thunderbird, problemlos auch unter Icedove genutzt werden können.

Installation

Debian bietet zwei Versionen von Icedove an. Die erste Version befindet sich in dem stable-Zweig der Distribution. Sie wird mit Sicherheitsupdates versorgt und kann einfach installiert werden. Diese Version hat jedoch den Nachteil, das es meist älter ist und somit kaum mit modernen Webstandards bzw. Addons, Plugins usw. unterstützt wird. Des weiteren kann über die Backports von Debian eine modernere Version von Icedove installiert werden, welches mit der Version von Mozilla Thunderbird übereinstimmt.

Installation aus stable

Über den Paketmanager eurer Wahl installiert ihr den Emailclient Icedove, samt dem deutschem Sprachpaket, falls es schon nicht während der Installation geschehen ist.

icedove icedove-l10n-de

Installation aus Backports

Wie bereits oben beschrieben, wird eine neuere Version separat gepflegt. Diese befindet sich meist auf dem aktuellem Stand und kann mit neueren Addons, Erweiterungen usw. genutzt werden. Dafür wird etwas Handarbeit notwendig.

Wie ihr eine neuere Version von Icedove bezieht, erfahrt ihr hier.

Ordner komprimieren

Mit fortgeschrittener Nutzungsdauer beansprucht Icedove immer mehr Festplattenspeicher. Dies ist sogar dann der Fall, wenn nicht mehr benötigte E-Mails immer gelöscht wurden. Die Ursache hiervon ist, das Icedove beim löschen einer E-Mail diese nur als gelöscht markiert. Auch beim verschieben passiert etwas ähnliches, die E-Mail wird als verschoben markiert und in den neuen Ordner kopiert. In diesem Fall existiert sie also zweimal, da Icedove für jeden Ordner (Posteingang, gesendete Nachrichten und der Papierkorb) die E-Mails jeweils in einer gesonderten Datei speichert. Icedove komprimiert die Ordner automatisch, um keinen unnötigen Festplattenspeicher zu besetzen. Ist Icedove aber immer nur einen kurzen Zeitraum geöffnet, kann es passieren dass die Komprimierung nicht durchgeführt wird. Von Zeit zu Zeit ist es deshalb erforderlich, die Ordner zu komprimieren. Dies kann man zum einen über einen Rechtsklick auf den jeweiligen Ordner machen, in dem man komprimieren auswählt. Des weiteren kann man diesen Prozess unter Bearbeiten, Einstellungen, Erweitert, Netzwerk und Speicherplatz automatisieren.

Hinweis.png Hinweis: Wie viel Festplattenspeicher Icedove aktuell beansprucht, kannst du über folgenden Befehl ermitteln
user@debian:~$ du -sh .icedove


Daten importieren

Icedove kann ein Adressbuch im vcf-Format importieren. Das mit Evolution exportierte Format wird jedoch nicht akzeptiert. Um dieses Problem zu lösen kann die in Evolution erzeugte vcf-Datei mit dem Online-Tool vcfconvert in das LDIF-Format konvertiert werden, was dann wiederum problemlos in Icedove importiert werden kann. Das Geburtsdatum wird allerdings in das Feld Benutzerdef. 1 übernommen.

Zum Importieren von Nachrichten und Ordnern empfiehlt sich das Add-on Importieren/Exportieren, falls die Standardfunktion unter Extras > Importieren ... nicht funktionieren sollte.

Systemmails empfangen

Einige Anwendungen (z.B. apt-listchanges) schicken Informationen per Mail an den Benutzer. Diese können unter /var/mail/root oder /var/mail/$user eingesehen werden, wobei $user für den eigenen Benutzernamen steht. Nutzt man Icedove kann man diese Nachrichten auch komfortabel mit diesem anzeigen lassen. Dazu muss man lediglich ein neues Konto vom Typ Unix Mailspool (Movemail) anlegen. Diesen Kontentyp kann man in Icedove unter Neu → Andere Konten hinzufügen.

Darauf trägt man bei Email-Adresse $user@$hostname ein, wobei $user wieder für den eigenen Benutzer und $hostname für den hostname steht. Wenn man sich unsicher ist, was der eigene hostname ist kann man das recht einfach erfahren indem man

user@debian:~$ hostname

in ein Terminal tippt. Danach gibt man in den Konteneinstellungen bei den Einstellungen für den Server als Benutzernamen wieder den eigenen Benutzernamen ein und unter Server localhost.

Im letzten Schritt muss die Datei /etc/aliases folgendermaßen bearbeitet werden:

   # /etc/aliases
   mailer-daemon: postmaster
   postmaster: root
   nobody: root
   hostmaster: root
   usenet: root
   news: root
   webmaster: root
   www: root
   ftp: root
   abuse: root
   noc: root
   security: root
   root: $user

Dabei ist es wichtig in der letzten Zeile bei root: den eigenen Benutzernamen einzutragen, damit die Mails an den Benutzer root auch in Icedove erscheinen. Hier[1] ist diese Anleitung mit Bildern der einzelnen Schritte zu finden.

Icedove erweitern

Add-ons

Icedove kann durch Add-ons um weitere Funktionen, sowie in Aussehen und Verhalten angepasst werden. Ihr könnt die Add-ons über Icedove, Extras, Add-ons erreichen. Einige der Add-ons werden auch über die Paketverwaltung angeboten. Dabei handelt es sich um die gleichen Add-ons wie von Mozilla, mit dem Unterschied dass diese auch zur Verfügung stehen wenn Mozilla den aktuellen Icedove aus dem Main-Zweig der Distribution nicht mehr unterstützt. Diese Pakete folgen i.d.R. dem Namensschema xul-ext-*. Wie man diese mit Aptitude findet wird hier erläutert.

ImportExportTools

Das Add-on ImportExportTools ermöglicht das Importieren von Nachrichten und Ordnern falls die Standardfunktion unter Extras > Importieren ... nicht funktionieren sollte. Nach der Installation kann man auf einen Ordner mit der rechten Maustaste klicken und Importieren/Exportieren und anschließend die passende Unterfunktion auswählen. Zum Umsteigen von Evolution empfiehlt es sich dort die Nachrichten als Mbox zu exportieren.

Kalendererweiterung

Icedove lässt sich auch durch einen Kalender erweitern. Dieser wird Iceowl genannt und steht auch als eigenständiges Programm zur Verfügung. Er entspricht größtenteils Mozillas Lightning. Installieren könnt ihr ihn mit entsprechenden deutschem Sprachpaket, über einen Paketmanager eurer Wahl.

iceowl-extension iceowl-l10n-de

Iceowl kann, wie bereits angesprochen, auch als eigenständiges Paket verwendet werden. Die Installation, inklusive deutschem Sprachpaket, erfolgt wieder über einen Paketmanager eurer Wahl.

iceowl iceowl-l10n-de

Quellen